HISTORY

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum." (Friedrich Nietzsche)

Auch wenn dieses Zitat schon viele Jahre am Buckel hat, so ist es doch zeitlos und beschreibt treffend die Lage im heutigen Kärnten und in der Stadt Villach, wo in den letzten Jahren hinsichtlich urbaner Kunst- und Musikgestaltung sowie bezogen auf zeitgenössische Clubkultur ein massiver Rückschritt zu erkennen war.
Dabei hat Villach auch diesbezüglich einiges zu bieten.
Es gibt hier tolle Menschen und wunderbare Musiker und Musikerinnen, es gibt hier viele Freigeister und eine lebendige Kunstszene, und es gibt hier auch eine moderne und urban-denkende Jugend, die sich nicht viel aus Volksmusik und deren folkloren Varianten macht. Davon gibt es sehr viele und auch sie haben ein Anrecht dieser Stadt ihren Stempel aufzudrücken und ordentlich unterhalten zu werden. Genau in diese Kerbe schlagen wir mit dem LOCO Sound Club.

 

Das Konzept des LOCO Sound Club wurde bereits im Dezember 2007 erstmals in Villach umgesetzt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten eine Alternative zur allgemein gängigen Unterhaltungskultur zu bieten, konnte bereits im Laufe des ersten Halbjahres eine deutlich erkennbare, positive Veränderung im Bereich der BesucherInnenzahlen und der medialen Reichweite erkannt werden.
Grundsätzlich ist das Konzept sehr einfach: durch die Kooperation mit lokalen DJs, Bands und Veranstaltern konnte der Club ein speziell zugeschnittenes Programm für die „alternative“ urbane Unterhaltungszielgruppe anbieten und der eingeschlafenen Clubszene der Draustadt eine ordentliche Frischzellenkur verpassen. Der laufende Betrieb des LOCO Sound Club wurde bis zum Sommer 2011 aufrecht erhalten, wobei an jedem Wochenende in diesem Zeitraum Live- Darbietungen von DJs und Bands aus Nah und Fern präsentiert wurden. Eine einzigartige Kontinuität und Qualität, die Kärntenweit kaum wo erreicht wurde und auch zum Teil mit den großen Adressen in Wien und Graz mithalten konnte.
Aber auch der Anspruch junge, regionale DJs zu unterstützen ist ein wichtiger Aspekt für die lebendige LOCO-Szene, die nicht künstlich angetrieben, sondern aus sich selbst entsteht. Bei den regelmäßig stattfindenden „Open Decks“-Veranstaltungen können sich junge Nachwuchs-DJs ihre musikalischen Hörner abstoßen und sich mit professionellem Sound-Equipment erstmals vor Publikum beweisen. Aus einigen dieser Greenhorns sind über die Jahre erfolgreiche Artists geworden und sie sind der Beweis dafür, dass es in Villach viel junges und vor allem künstlerisches Potenzial gibt. Und das fördern wir seit dem Bestehen unseres Clubs.


Ab Herbst 2011 wurde das System des LOCO Sound Clubs von Dauerbetrieb auf einen terminbezogenen Eventbetrieb umgestellt. Ziel dieser Umstellung war eine Optimierung der Kosten und des Angebots, da es zusehends schwieriger wurde, am damaligen, kleinen Standort die steigende Nachfrage zufriedenstellend zu erfüllen. Bis Ende 2015 wurden jedes Jahr bis zu sechs Musik-Veranstaltungen organisiert und im Kulturhof:keller Villach durchgeführt, wobei jedes einzelne Event in jeder Hinsicht positiv abgewickelt wurde. In all den Jahren konnte der LOCO Sound Club stets eine Erweiterung des musikalischen Angebots umsetzen und auf diesem Weg eine Vielzahl an neuen Gästen verbuchen. Mit Spitzen in der Höhe von bis zu sechs Hundert Besuchern, haben alle LOCO Events stets volle Locations garantiert und obendrein beste Stimmung und Unterhaltung für die Gäste, aber auch bei den Künstlern und Künstlerinnen, geboten.


Mit dem fixen Einzug des LOCO Sound Clubs in den Kulturhof:keller Villach und der Wiederaufnahme des regelmäßigen Wochenendbetriebs ab dem Frühjahr 2016 haben wir nahtlos an die erfolgreiche Vergangenheit anschließen können und sind wieder die erste Adresse für musikalisch hochwertige, urbane Unterhaltungskultur. Schon in den 90er Jahren war diese Adresse ein Fixpunkt und ein Hotspot der Villacher und Kärntner Szene. Wir möchten an dieser Stelle eine adäquate Anpassung an das 21.Jahrhundert schaffen und uns mittelfristig als beste Event-Location für Musik- und Kulturveranstaltungen des Landes etablieren.
 

Selbst in den lokalen und überregionalen Medien kommt der LOCO Sound Club sehr gut an und wir konnten über die Zeit hin unsere Medienpartnerschaften (z.B. Radio FM4) ausbauen. Natürlich sind wir diesbezüglich stets am Puls der Zeit und unsere Social Media Präsenz hat in den letzten Jahren eine starke Zunahme erfahren. Mit „MySpace“ (2007-2011) und „Facebook“ (ab 2008) haben wir diesbezüglich den Anfang gemacht und mittlerweile haben wir schon über 4200 Facebook-Fans, von denen neunzig Prozent in der „richtigen“ Zielgruppe sowie in der „richtigen“ Zielregion“ sind. Auch auf YouTube ist der LOCO Sound Club mit einem eigenen Kanal vertreten und kann auf diesem Wege Videos von Auftritten und Konzerten nachträglich anbieten.
 

Ein Veranstaltungsjahr im LOCO SOUND CLUB sieht in einer Übersicht folgend aus:
Das Jahr wird in zwei Spielzeiten bzw. Saisonhälften (Herbst/Frühjahr) eingeteilt. Die Herbstsaison beginnt Ende September und läuft bis Weihnachten, wobei jährlich am 22./23. und 25.Dezember die großen Jahresabschluss- bzw. LOCO Weihnachtsfeiern (LOCO XMAS Events) stattfinden. Die Frühjahrssaison wird im Februar mit dem Villacher Fasching eingeläutet. Dazu gibtes eine Teilnahme am Umzug des Narrentreibens durch die Innenstadt und findet eine große Carneval- bzw. Saisoneröffnungsveranstaltung im Club statt. Je nach Zeitpunkt des Faschings können diese Events auch getrennt werden, so dass es zu zwei größeren Veranstaltungen zu Beginn des Frühjahrs kommen kann. Auch am Ende der Fröhjahrssaison, die mit dem Beginn der Sommerferien endet, steht jährlich ein großes „Summer Opening Event“ am Plan.
Außerhalb der Saisonen (Januar bzw. Juli/August) ruht der Betrieb des LOCO Sound Club. Diese Ruhezeiten werden für die Programmplanung der nächsten Saisonen und für die Entwicklung neuer Projekte sowie für Erneuerungen und Instandhaltungsmaßnahmen herangezogen.
Im August hat die Ruhepause mit dem Villacher Kirchtag eine kurze Unterbrechung. Der LOCO Sound Club wird seinem kulturellem Auftrag auch bei Österreichs größtem Brauchtumsfest gerecht und veranstaltet bereits seit 2012 den „LOCO Kirchtag“, ein Event das in den letzten Jahren zu einem internationalen DJ-Festival herangewachsen ist und bisher Künstler und Künstlerinnen aus über 15 Nationen zu Gast hatte.

Aber der LOCO-Lifestyle beinhaltet nicht nur Parties und Veranstaltungen.
Ein für den Winter 2018 geplantes Projekt wird sich ausschliesslich mit der „DJ-Jugend“ und der Nachwuchsförderung in Sachen urbaner Musik-Genre beschäftigen. Die stetig steigenden Anmeldungen zu unseren „OpenDecks“ und das zunehmende Interesse von Jugendlichen an unserem Verein haben uns dazu bewegt dem Ganzen eine ordentliche Organisation und nachhaltige Struktur zu verpassen.
Die „LOCO Sound Academy“ ist gerade im Entstehen und wird als unabhängige Einrichtung den kommenden Generationen die facettenreiche Welt der Club- Musik näher bringen. In Kooperation mit Schulen, sozialen Jugendeinrichtungen und Betrieben in der Region werden von erfahrenen Vortragenden professionelle DJ-Workshops samt Musikkunde, DJ-Technik- Schulungen (Hardware und Software) und Nachwuchs-Wettbewerbe in allen Stilen angeboten. Unser Ziel ist es der Villacher und Kärntner Jugend relativ früh einen Impuls zu geben und die jungen Damen und Herren einerseits informativ-gehaltvoll und andererseits spielerisch lernend zu fördern.


Wie ihr sehen könnt, haben wir in den letzten zehn Jahren ständig an unserem LOCO-Projekt gearbeitet und uns stets weiterentwickelt, wir haben uns mit einer linearen Organisation, einer einfachen Struktur sowie mit einer jungen und junggebliebenen Musik-Gemeinde als festen Bestandteil der österreichischen Clubszene etablieren können. Diesen erreichten Status wollen wir uns, in einer zunehmend schwieriger werdenden Zeit erhalten und auch weiter ausbauen.

Mit musikalischen Grüßen für den Verein LOCO Sound Club

Ali Rafati